›das schönste an der musik sind die pausen‹ (Mozart)

„Retreat“ – Rückzug aus dem Alltag

Unsere Welt wird immer schneller und geschäftiger.

Ein „Retreat“ ist eine Zeit des bewussten Rückzugs aus dem Alltag, eine kostbare Gelegenheit, sich von Eile und Stress zu lösen und „zu sich zu kommen“. Das Leben während eines Retreats ist einfach und rhythmisch und die Übung von Meditation hilft innere Ruhe zu finden. Durch die einfache, natürliche Umgebung werden äußere Ablenkungen auf ein Minimum reduziert.

Menschen, die regelmäßig zu Hause meditieren, spüren, dass ihre Meditation in dieser stillen, geschützten Umgebung viel leichter fällt und tiefer geht. Für alle, die noch nie meditiert haben, bietet ein Retreat optimale Bedingungen Meditation zu erlernen und – vielleicht – einen ganz frischen Blick auf sich selbst und das eigene Leben zu gewinnen.

Das Meditationshaus Vimaladhatu bietet unterschiedliche Arten von Retreats. Sie reichen von Einführungen, bei denen keinerlei Vorerfahrung vorausgesetzt wird und die sich für den Einstieg bestens eignen, bis zu intensiven Angeboten für erfahrene Meditierende. Die Dauer reicht von einem Wochenende bis zu mehreren Wochen. Im Kalender finden Sie nähere Informationen zu jedem Retreat, die ihnen helfen, das für Sie richtige auszuwählen.

Grundelemente aller Retreats sind Meditation, Zeiten der Stille, Austausch, Arbeitsphasen, Freizeit sowie eine einfache buddhistische Zeremonie (Puja).